Überspringen zu Hauptinhalt
0821 / 401311 0821 / 4444946 Mail Rockensteinstr. 21, 86156 Augsburg

KalenderBlatt 7. April 2020

Die biblische Losung für heute, KarDienstag, 7. April 2020:

Der HERR, der König Israels, ist bei dir,
dass du dich vor keinem Unheil mehr fürchten musst.
Zefanja 3,15

Jesus sprach zu den Jüngern:
Was seid ihr so furchtsam? Habt ihr noch keinen Glauben?
Markus 4,40

Weltweit sind wir Getriebene; ein Virus macht krank, lässt sterben, verängstigt; lässt aber auch ungeahnte Solidarität und Phantasie aufblühen.

Wer kann die Menschen anleiten? Wer ist geeignet, Geschicke ganzer Gesellschaften zu lenken?

Die Propheten des Ersten biblischen Bundes, zum Beispiel Zefanja, zeichneten ein klares Bild eines Staatenlenkers: gerecht soll ein „König“ sein, ein menschlich und gesellschaftlich heilender Hirte, eine verantwortungsbewusste Vertrauensperson für jede und jeden!

Und unsere „Könige“? Die einen regieren per Chaos-Twitter, andere mutieren zu Diktatoren, wieder andere rufen das Heil in einer „gesunden“ Wirtschaft aus … Es ist eine der schwersten Aufgaben, in Zeiten wie diesen politische Verantwortung zu tragen. Respekt, wem dabei auch die an den Rand der Gesellschaft Gedrängten nicht aus dem Blick geraten!

Das Kreuzweg-Bild zeigt den hilfreich zupackenden Simon von Cyrene. Einem rettungslos Verurteilten trägt er das Kreuz! Wozu das? Da ist doch eh nichts mehr zu machen!

Im Glauben geht es in den seltensten Fällen um politische Entscheidungen. Aber: es geht unserem Glauben immer um eine Haltung! Völlig egal, ob ich mich „oben“ oder „unten“ im Macht-Spiel des Lebens befinde: es ist immer die gleiche Frage, ob ich Herr*in meiner eigenen Haltung bin.

Viele, viele Menschen zeigen Haltung: sie pflegen Alte und Kranke, sie kaufen ein, sie trösten mit Musik, sie rufen Einsame an, kümmern sich um das Überleben der Tafeln … sie halten das notwendige Alltagsleben in Gang. Sie sind „Könige & Königinnen“. Denn sie machen’s – vielleicht ohne es zu wissen – wie Gott: „Der HERR, der König Israels, ist bei dir, dass du dich vor keinem Unheil mehr fürchten musst.“

Mit dem lebendigen Geist Jesu ist mir nicht bange um unsere Zukunft.

Gottes begleitenden Segen wünscht Ihr Pfr. Dietrich Tiggemann … bis morgen …

An den Anfang scrollen

Ein Hinweis zu Cookies & Datenschutz: Um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten und um die Leistung der Website zu verbessern, verwenden wir sowohl eigene als auch Cookies (Textdateien) von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close