Überspringen zu Hauptinhalt
0821 / 401311 0821 / 4444946 Mail Rockensteinstr. 21, 86156 Augsburg

KalenderBlatt 2. April 2020

Die biblische Losung für heute, Donnerstag, 2. April 2020:

Gott, du hast mich von Jugend auf gelehrt,
und noch jetzt verkündige ich deine Wunder.
Psalm 71,17

Simeon nahm das Kind Jesus auf seine Arme und
lobte Gott und sprach: Herr, nun lässt du deinen Diener in Frieden fahren,
wie du gesagt hast; denn meine Augen haben deinen Heiland gesehen.
Lukas 2,28-30

Kaum eine biblische Erzählung rührt mich mehr an: der gute alte Simeon trägt das Kind Jesus auf den Armen … tiefster, zarter Frieden erfasst ihn. Ein „Wunder“ bereitet seinem Herzen Ruhe.

Es müssen nicht immer die großen Gesten sein, die einem beunruhigten Menschen die Kraft verleihen, um schwere Situationen durchstehen zu können.

Die „Helden“ dieser Tage sind unter anderem in den Pflegeberufen zu entdecken: in Krankenhäusern, Alteneinrichtungen … arbeiten sie (jetzt schon) weit über ihre Kräfte. Diese Menschen sind durch ihren Fleiß und ihre unbedingte Einsatzbereitschaft unendlich wertvoll, im wahren Sinne unbezahlbar!

Das tiefe Wunder durch diese zupackende Hilfe liegt aber in ihrer Zuwendung!

Der Psalmen-Beter staunt über Gottes zugewandte Begleitung von Jugend an. Der alte Simeon spürt die unfassbare Nähe, die ihn berührt, als das Kind in seinen Armen atmet. Zärtlichkeit. Liebe. Einfach da. Nur so. GottesGeschenk. Heilsam für Leib und Seele. Weil es manchmal die starke Aktion garnicht braucht, wenn ihr die Liebe und das Einfühlsame fehlt.

Wir lernen – staunend – in diesen Wochen, wodurch unsere Gesellschaft letztlich zusammengehalten wird: niemals stärkt ein Wutbürger den menschlichen Zusammenhalt! Die „Helden“ dieser Tage sind es, die uns zeigen, was wir (immer schon) brauchen: aufmerksame Barmherzigkeit.

Hoffentlich vergessen wir das nicht! „Wenn alles wieder normal ist“, werden, müssen wir unser Gesellschafts-Gebäude neu aufbauen: mit Wertschätzung für die Menschen, die uns heilen, pflegen, stützen! Hoffentlich!

Gottes begleitenden Segen wünscht Ihr Pfr. Dietrich Tiggemann … bis morgen …

An den Anfang scrollen

Ein Hinweis zu Cookies & Datenschutz: Um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten und um die Leistung der Website zu verbessern, verwenden wir sowohl eigene als auch Cookies (Textdateien) von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close