Überspringen zu Hauptinhalt
0821 / 401311 0821 / 4444946 Mail Rockensteinstr. 21, 86156 Augsburg

St. Thomas tritt Churches for Future (CFF) und dem „Ökumenischen Netzwerk für Klimagerechtigkeit“ (ÖNK) bei

Was ist das Ökumenische Netzwerk für Klimagerechtigkeit?

So bezeichnet sich das Bündnis kirchlicher Institutionen aus dem Bereich Umwelt und Entwicklung, das sich für mehr Klimagerechtigkeit in Kirche, Politik und Gesellschaft engagieren will. Mit dem Beitritt geben wir unserem Grünen Gockel eine große Familie.

Die Industriestaaten der Nordhalbkugel sind die Hauptverursacher des Klimawandels. Sie leiden am geringsten unter den Folgen und können Folgeschäden noch am ehesten ausgleichen. Staaten der „dritten Welt“, die bisher wenig zum Klimawandel beigetragen haben, sind dagegen von den Auswirkungen des Klimawandels schon jetzt stärker betroffen. Als Christen kann uns diese Ungerechtigkeit nicht gleichgültig sein. Wir tragen eine hohe Mitverantwortung für die Schöpfung, unsere Mitmenschen und die kommenden Generationen. Mit ein wenig mehr Bescheidenheit wäre genug für alle da.

Eine klimagerechte Zukunft muss sich daher an den Bedürfnissen aller Menschen, der nachfolgenden Generationen und der Mitwelt orientieren.
Zentrale Themen sind:

  • Förderung einer kohlenstoffarmen Entwicklung sowie des Klima- und Ressourcenschutzes
  • Erhöhung der Widerstands- und Anpassungsfähigkeit
  • Menschenrechtsbasierte Bewältigung von Klimarisiken und -schäden
  • Sicherstellung einer quantitativ wie qualitativ angemessenen Klimafinanzierung

 Was können wir tun?

Im Kleinen können wir uns in unserem Handeln stärker an den Klima-Herausforderungen der Zukunft orientieren und gesellschaftliche Aktivitäten dazu unterstützen.
Das ÖNK bietet dazu:

  • ein Netzwerk von Informationen zum Thema Klimagerechtigkeit für Kirchen und Öffentlichkeit, das wir nutzen können.
  • Unterstützung bei ökumenischem Austausch und Vernetzung
  • Qualifizierung zum Thema Klimagerechtigkeit
  • Inhaltliche Unterstützung ökumenischer Projekte
  • Vernetzung und Kooperation mit zivilgesellschaftlichen Akteuren für öffentlichkeitswirksame Begleitung der Klimapolitik aus ethischen Perspektive der Klimagerechtigkeit.

Deutschlandweit sind Landeskirchen, eine Vielzahl von Bistümern, kirchliche Verbände, Hilfswerke, Orden, Bistümer, Dekanate, Kirchenkreise, kirchliche Organisationen wie Brot für die Welt, Kirchengemeinde oder Vereine wie pax christi im Netzwerk vertreten.

Mehr Informationen unter:
www.kirchen-fuer-klimagerechtigkeit.de
www.churches-for-future

An den Anfang scrollen

Ein Hinweis zu Cookies & Datenschutz: Um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten und um die Leistung der Website zu verbessern, verwenden wir Cookies (Textdateien). Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close