Skip to content
0821 / 401311 0821 / 4444946 Mail Rockensteinstr. 21, 86156 Augsburg

Nicht nur ein Ma(h)l hat Corona überstanden

 Der diakonische Mittagstisch findet vorerst einmal im Monat statt – Ausweitung geplant – Mitarbeiter gesucht

Nach zwei langen Jahren Corona-Zwangspause ist „Nicht nur ein Ma(h)l“ (NneM) wieder an den Start gegangen. Im Juni und Juli fand der diakonischen Mittagstisch noch vor der Sommerpause zwei Mal statt, danach stand fest: Wir machen weiter.

Bis auf weiteres wird der Mittagstisch im Pfarrsaal nur einmal im Monat stattfinden. Dies liegt unter anderem daran, dass einige Mitarbeitende aus gesundheitlichen Gründen nicht weitermachen wollten oder konnten. Andere waren nach der langen „Entwöhnung“ umso froher, wieder in der Gemeinschaft der Thomasköche zu Schnibbelmesser und Kochlöffel greifen zu dürfen.

„Wir haben derzeit zwar mehr Mitarbeitende, als wir in einer Gruppe brauchen würden, aber für zwei Gruppen langt es noch nicht“, berichtet Projektleiter Dieter Mitulla. Der 64-jährige hofft deshalb, dass sich noch weitere Freiwillige finden, die einmal im Monat für Andere kochen wollen – und natürlich beim „Personalessen“ nach dem Service auch verzehren, was sie fabriziert haben: „Wir kochen unser dreigängiges Menü nach dem Prinzip ,regional und saisonal‘ frisch. Wo immer möglich, werden Fertigprodukte vermieden“, so Mitulla.

Wer am diakonischen Mittagstisch teilnehmen will, muss sich nicht vorher anmelden, aber einen Obolus von einem Euro bezahlen – gerne auch mehr, wenn es der persönliche Geldbeutel zulässt. Während es früher eine Überraschung war, was an den Kochtagen auf die Tische im Pfarrsaal kam, kann man sich seit Kurzem vorher über den Speisezettel informieren: Das Menü wird jeweils am Vortag auf der Internetseite www.facebook.com/thomaskoeche veröffentlicht.

Wer sich für eine Mitarbeit bei „Nicht nur ein Ma(h)l“ interessiert, kann sich gerne im Pfarrbüro melden.

An den Anfang scrollen