Überspringen zu Hauptinhalt
0821 / 401311 0821 / 4444946 Mail Rockensteinstr. 21, 86156 Augsburg

KalenderBlatt 30. März 2020

Die biblische Losung für heute, Montag, 30. März 2020:

Wo ist jemand, wenn er fällt,
der nicht gern wieder aufstünde?
Wo ist jemand, wenn er irregeht,
der nicht gern wieder zurechtkäme?
Jeremia 8,4

Jesus spricht:  Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen.
Johannes 6,37

Es ist eine gute Sache, sich nicht in Momenten einfangen zu lassen – denn es sind lediglich vorbeigehende Zeitschritte!

Einen Moment können wir niemals festhalten, sei er noch so bezaubernd schön; er muss sich im Alltag bewähren.

Einen Moment dürfen wir erst recht nicht festschreiben, wenn er uns in Sorgen, Ängste stürzt; er würde uns seelisch krank machen.

Gerad einmal gut zwei Wochen sind wir dabei zu verstehen, dass die Corona-Gefahr Zeit und Ruhe und Abstand braucht. Wir entdecken ein neues Miteinander. Das ist phantastisch. Hoffentlich werfen wir diese Entdeckungen nicht beiseite, wenn eines Tages wieder die sogenannte Normalität einzieht.

Wann ist eigentlich der Tag, an dem wieder alles „normal“ wird? Manche Zeitgenossen schüren in diesen Tagen kräftig Ungeduld. Sie haben (verständliche) Sorge um die Wirtschaft … und vergessen in ihrem Drängen, dass wir einen Weg in eine gesunde Zeit nicht durch gefertigte Autos, gehortetes Klopapier oder brummende Fabriken finden. Ruhiges Forschen in den Laboren, besonnenes Handeln in den Verantwortungs-Etagen, weitsichtiges Gestalten unseres Alltags ist gefragt. Wer jetzt die Saat der Ungeduld sät, könnte sich schuldig machen an einem höchst zynischen Ent-oder-weder in den Kliniken, Altenheimen und auf den Straßen: Geld oder Überleben, Stark oder Schwach.

Wenn ich meinen Jesus richtig verstanden habe, ermutigt er mich, ruhig und aufmerksam und besonnen nach Wegen zu suchen. Bei unserem, seinem Gott darf niemand verloren gehen! Bei Gott gibt es keine Auslese, nur weil die Ungeduld die Herrschaft übernimmt. Jesus – sämtliche Erzählungen der Bibel berichten davon – sammelt die Schwachen, an-den-Rand-geflogenen Menschen in Gottes Lebens-Gemeinschaft. Das ist gefordert! Da haben wir Christ*innen ein lautes Wort zu sprechen.

Leavenoonebehind – lass niemanden zurück! Das wäre Segen. Für Gottes Geschöpfe.

Gottes begleitenden Segen wünscht Ihr Pfr. Dietrich Tiggemann … bis morgen …

An den Anfang scrollen

Ein Hinweis zu Cookies & Datenschutz: Um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten und um die Leistung der Website zu verbessern, verwenden wir sowohl eigene als auch Cookies (Textdateien) von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close