Überspringen zu Hauptinhalt
0821 / 401311 0821 / 4444946 Mail Rockensteinstr. 21, 86156 Augsburg

KalenderBlatt 26. April 2020 – Misericordias Domini

Die biblische Losung für heute, Sonntag MISERICORDIAS DOMINI, 26. April 2020:

Christus spricht: „Ich bin der gute Hirte.
Meine Schafe hören meine Stimme,
und ich kenne sie und sie folgen mir;
und ich gebe ihnen das ewige Leben.”
Johannes 10,11a.27–28a

Jesus, der gute Hirte...

Das Urbild des Schäfers spricht sogar Menschen an, die diesen Beruf garnicht mehr kennen. Im Glauben bekennen wir Christus als den guten Hirten: Gott gibt das Verlorene niemals auf und Er kümmert sich mit absoluter Hingabe um das ihm Anvertraute. JedeR einzelne zählt.

Die Bibel warnt aber auch vor schlechten Hirten (nicht nur in der Kirche), die nur an das eigene Wohl denken, bei Gefahr davonlaufen, das Schwache nicht stärken.

Unser Glaube birgt ein hochsensibles Empfinden für die Aufgabe eines Hirten. In der Nachfolge Jesu möchten Christ*innen als „Hirt*innen“ selbst hingebungsvoll auf Andere achten: in der Politik, im Verein, in der Kirche. Diese Haltung erleben wir kraftvoll in diesen Wochen; es ist unsere Charakterübung für die Zeit nach Corona …

Psalm 23  Eine Neu-Fassung

Der HERR gibt mir
für meine Arbeit das Tempo an.
Ich brauche nicht zu hetzen.
ER gibt mir immer wieder
einen Augenblick der Stille,
eine Atempause,
in der ich zu mir komme.

ER stellt mir Bilder vor die Seele,
die mich sammeln
und mir Gelassenheit geben.

Oft lässt ER mir mühelos etwas gelingen,
und es überrascht mich selbst,
wie zuversichtlich ich sein kann.

Ich merke:
Wenn man sich diesem HERRN vertraut,
bleibt das Herz ruhig.

ER ist in jeder Stunde da,
und in allen Dingen,
und so verliert alles andere
sein bedrohliches Gesicht.

Oft – mitten im Gedränge,
gibt ER mir ein Erlebnis,
das mir Mut macht.

Das ist, als ob mir einer
eine Erfrischung reichte,
und dann ist der Friede da
und eine tiefe Geborgenheit.

Ich spüre,
wie meine Kraft dabei wächst,
wie ausgeglichen ich werde
und mir mein Tagewerk gelingt.

Darüber hinaus
ist es einfach schön, zu wissen,
dass ich meinem HERRN auf der Spur
und dass ich, jetzt und immer,
bei IHM zu Hause bin.

AMEN

In einer Neufassung der Japanerin Toki Miyaschina
Österreich 2009

Gottes begleitenden Segen wünscht Ihr Pfr. Dietrich Tiggemann … bis morgen …

An den Anfang scrollen

Ein Hinweis zu Cookies & Datenschutz: Um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten und um die Leistung der Website zu verbessern, verwenden wir sowohl eigene als auch Cookies (Textdateien) von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close