Überspringen zu Hauptinhalt
0821 / 401311 0821 / 4444946 Mail Rockensteinstr. 21, 86156 Augsburg

KalenderBlatt 21. April 2020

Die biblische Losung für heute, Dienstag, 21. April 2020:

Sie zogen Daniel aus der Grube heraus,
und man fand keine Verletzung an ihm;
denn er hatte seinem Gott vertraut.
Daniel 6,24

Es gibt manche Erzählungen in unserer Bibel, die ich persönlich durchaus als „ärgerlich“ empfinde. Die Geschichte von Daniel in der Löwengrube gehört dazu … Wie „einfach“ es sich doch diese Gottgläubigen machen: nur ein wenig Gott-Vertrauen, und schon kommt mensch aus dem bedrohlichsten Schlamassel heraus … ich höre es schon …

Das mag ja nicht falsch sein. Aber wie lesen Menschen diese Erzählung, die aus ihrer persönlichen Lebens-Katastrophe eben NICHT herauskommen??? Was ist z.B. mit den Frauen und Kindern, die in Zeiten der Ausgangsbeschränkungen der Gewalt in den eigenen vier Wänden ohne jegliche Hoffnung ausgesetzt bleiben?! „Vertraue nur …“?! Nein, so geht das eben nicht! (Meine ich.)

Ich möchte mir die Ruhe nehmen, solche biblischen Erzählungen in ihren Tiefenschichten zu entdecken. Wo entfalten sie ihre heilende Kraft? Also: Die Löwen.

Mir sind diese „Löwen“ beunruhigend bekannt. Tief in meinem Seelen-Keller rumoren sie mehr, als es mir lieb ist; da „unten“ will ich auf gar keinen Fall hin! Und dann erfahre ich mich dennoch genau diesen Seele-raubenden Kräften ausgesetzt. Ängste aus vergangen geglaubten Tagen, Furcht vor dem Gebrüll meiner Sorgen, Kraftlosigkeit angesichts meiner heftigen Überlebens-Anstrengungen.

Daniel fand sich in seiner „Löwen-Grube“ wieder. Und: Er erfuhr Hilfe aus seiner Gefahr! Reines „Gott-Vertrauen“ rettet nicht unbedingt aus lebensbedrohender Situation. Wenn ich von unserem Gott HILFE erwarten darf, geschieht diese immer in seiner GeistKraft. Dieses Zupacken im Geist unseres Gottes ist Aufgabe von uns Mitmenschen. Und genau dies geschah rund um Daniels „Löwen-Grube“. Die gesamte Geschichte nachzulesen, ist aus dieser Sicht eine EntdeckungsReise!

Das Gott-Vertrauen der Anderen ist gefragt. Gemeinschaft in GottGemeinde – ist das begründete Wissen voneinander: Da sind Menschen, die sich helfend, zupackend, aufmerksam, klar mit Herz und Hand in der Geistkraft Gottes für mich einsetzen. Die sind da! Auf die ist Verlass.

Mit Heilsamem (und deshalb Heiligem) Geist wird „Gott-Vertrauen“ zum wunderwirkenden Miteinander.

Gottes begleitenden Segen wünscht Ihr Pfr. Dietrich Tiggemann … bis morgen …

An den Anfang scrollen

Ein Hinweis zu Cookies & Datenschutz: Um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten und um die Leistung der Website zu verbessern, verwenden wir sowohl eigene als auch Cookies (Textdateien) von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close