Überspringen zu Hauptinhalt
0821 / 401311 0821 / 4444946 Mail Rockensteinstr. 21, 86156 Augsburg

KalenderBlatt 16. März 2020

Die Losung heute, Montag, 16. März 2020:

Ich rufe zu Gott, dem Allerhöchsten, zu Gott,
der meine Sache zum guten Ende führt.
Psalm 57,3

Wer beharrt bis an das Ende, der wird selig.
Markus 13,13

Welch eine Zerreiß-Probe für unsere Wahrnehmungen und Tages-Erwartungen: Draußen scheint die Sonne, die Vögel beginnen ihre Frühlingsarbeit und die Blüten grüßen mit ihrer saftigen Schöpfungskraft; zugleich werden wir in unserem menschlichen Miteinander zum Verzicht auf soziales Leben gefordert.

Wir sind gezwungen … aber ich denke zugleich, dass in dieser Lebenslage auch eine ungeahnte Chance liegen kann. Aus der Tradition unseres Kirchenjahres heraus befinden wir uns ja mitten in der Passionszeit: Unser Glaube erinnert uns an Gottes eigenen Verzicht auf ein „Durchregieren“ auf Erden mit Glanz, Macht und Gloria. Umgekehrt beschied sich Gott dahinein, unsere menschlichen Wege mitzugehen. Christus Jesus ist unser Bruder in allen Erfahrungen: er begleitete die Fragenden, die Ratlosen, die Schwachen, die Suchenden.

Christus Jesus ist Gottes feste Zusage: „Ich bin bei Dir. In jedem Deiner Momente.“

Es gibt in diesen Tagen mitten unter uns ungeahnt viele Mitmenschen, die den Verzicht auf helfende Nähe nicht bewältigen können. Alte, Kranke und Geschwächte sind auf unsere liebevolle Aufmerksamkeit angewiesen. Sie leben aus der gelebten Geschwisterlichkeit der Mitchrist*innen.

St.Thomas bittet deshalb unsere jungen Gemeindemitglieder um einfache TagesHilfe für die ältere Generation und die Menschen mit Hilfsbedarf: „St.Thomas for oldies“. Wir werden uns um die Anderen kümmern: regelmäßige Anrufe, Einkaufshilfe, mündliche Ermutigung.

„Gott, der meine Sache zum guten Ende führt“, bittet jede*n von uns um ein lebendiges Miteinander. Eine völlig neue Form unseres Gemeinde-Seins.

Verzicht macht feinsinnig für die wirklich lebensdienlichen Verhaltensweisen. Unser Gott kann unseren Alltag reich machen an Barmherzigkeit und Sinnenfülle; versuchen wir es doch bitte; es wird uns miteinander tragen, wie es uns bereits Jesus empfohlen hat. „Wer beharrt bis an das Ende, der wird selig!“ Beharrlich an Gottes begleitendem Werk mitknüpfen: Gottes Kümmer-Netz für St.Thomas.

Gottes begleitenden Segen wünscht Ihr Pfr. Dietrich Tiggemann … bis morgen …

An den Anfang scrollen

Ein Hinweis zu Cookies & Datenschutz: Um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten und um die Leistung der Website zu verbessern, verwenden wir sowohl eigene als auch Cookies (Textdateien) von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close