Überspringen zu Hauptinhalt
0821 / 401311 0821 / 4444946 Mail Rockensteinstr. 21, 86156 Augsburg

KalenderBlatt 12. April 2020 – Ostersonntag

Die biblische Losung für heute, OsterSonntag, 12. April 2020:

Siehe, Finsternis bedeckt das Erdreich
und Dunkel die Völker; aber über dir geht auf der HERR, und seine Herrlichkeit erscheint über dir.
Jesaja 60,2

Maria Magdalena und Maria, die Mutter des Jakobus, und Salome kamen zum Grab am ersten Tag der Woche, sehr früh, als die Sonne aufging. Und sie sprachen untereinander: Wer wälzt uns den Stein von des Grabes Tür? Und sie sahen hin und wurden gewahr, dass der Stein weggewälzt war.
Markus 16,2-4

Der Ostertag beginnt in aller Stille. Vielleicht beginnen die Vögel gerade mit ihrem ersten Lied. Ohne großes Theater möchten die drei Frauen dem Verstorbenen einfach nur die Ehre, den letzten Liebesdienst tun. In verletzter Erinnerung. In fassungsloser Ratlosigkeit. In durch Trauer erstickter Wut. Wie gut, dass sie sich in den Riten guten Brauchs geborgen wissen.

Der Ostertag beginnt in aller Stille. Kein Theaterdonner, der mit Gepolter den Grabes-Stein zur Seite rollt. Gott macht es wie immer: sein lebendiges Wirken ist bereits lange geschehen, bevor wir aus unserer Blindheit erwachen.

Die drei Frauen brauchen lange, bis sie begreifen, was hier eigentlich geschehen ist. Die auf wundersame Weise geöffnete Grabeshöhle, der verschwundene Leichnam des Jesus, die Begegnung mit dem BotschaftsEngel … Manche Erfahrungen im menschlichen Erleben sind derart niederschmetternd, verstörend, dass sie uns nur noch fragen lassen: „Wie kann Gott so etwas zulassen?!“

Am Ostermorgen wächst in den Herzen der Frauen eine umwerfende Erkenntnis: Nicht Gott ließ den Mord am Jesus zu – es waren Menschen, die dies laufen ließen. An der Seite des Nazareners hatten sie täglich erlebt, gespürt, entdeckt: Gott greift niemals in Naturregeln ein – aber er will in uns die Geistkraft stärken, die dem niedergeworfenen Leben wieder aufhilft.

Da geht ihnen ein Licht auf. Gottes lebendige Geistkraft pulsiert in ihren trauernden Herzen. Da lebt es! Dieser Puls des Lebens ist die Gotteskraft, die uns immer und immer wieder gegen die erniedrigenden Todeskräfte aufstehen lässt. Auferstehung beginnt in aller Stille. Jeden Tag. Es ist ein ruhiger, beharrlicher Aufstand für das Leben.

Gottes begleitenden Segen wünscht Ihr Pfr. Dietrich Tiggemann … bis morgen …

An den Anfang scrollen

Ein Hinweis zu Cookies & Datenschutz: Um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten und um die Leistung der Website zu verbessern, verwenden wir sowohl eigene als auch Cookies (Textdateien) von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close