Überspringen zu Hauptinhalt
0821 / 401311 0821 / 4444946 Mail Rockensteinstr. 21, 86156 Augsburg

KalenderBlatt 4. April 2020

Die biblische Losung für heute, Samstag, 4. April 2020:

Warum sollen die Heiden sagen: Wo ist denn ihr Gott?
Unser Gott ist im Himmel; er kann schaffen, was er will.
Psalm 115,2.3

Gottes unsichtbares Wesen
– das ist seine ewige Kraft und Gottheit –
wird seit der Schöpfung der Welt, wenn man es wahrnimmt,
ersehen an seinen Werken.
Römer 1,20

Eine uralte Frage wird immer dann gläubigen Menschen besonders kräftig entgegengehalten, wenn die Zeiten bedrängend sind: „Wo ist denn euer Gott?“. Gott ist nicht zu sehen. Der Virus unserer Tage ist ebenfalls unsichtbar. Unsichtbares aber verunsichert; denn wir sind nun einmal sinnenhaft erfahrungs-gewohnte Menschen.

Im Psalmenbuch unserer Bibel antwortet der Betende: „Unser Gott ist im Himmel“. Na, toll! Und wo ist das … Himmel? Wir sind gut beraten, uns selbst und damit unserer Mitwelt zu erklären, was wir glauben, wenn wir unser Leben ganz in Gottes Hand geborgen wissen.

Himmel, Gott, Vergebung, Erlösung, Heiliger Geist … unser Glaube an Christus Jesus trägt und birgt ein tiefes, wohltuendes Wissen in sich: die erfahrbare Welt, in der wir existieren, kennt eine Kraft, die uns Lebendigkeit erfahren lässt. Vielleicht ist Gott nicht „sichtbar“, aber sein barmherziges und stärkendes Wirken ist zu er-leben.

„Himmel“ ist sicherlich „da oben“, am Firmament. Der Himmel des Glaubens aber ist das Erlebnis von Lebendigkeit. Geld, Macht und andere Äußerlichkeiten können unseren Alltag bestimmen; aber wir „leben“, wo wir uns in Jesu Geist umeinander kümmern, kleine Zeichen der Zuwendung aufblühen lassen, ein vergebendes Wort finden, die Augen von Nähe erzählen lassen. Himmel ist die kräftigende Erfahrungswelt, die wir duch Jesus unter den Menschen haben kennenlernen dürfen. Gott wohnt im Himmel mitten unter uns!

Wir machen uns in der kommenden Woche auf den Erinnerungsweg der Leidens-Geschichte Jesu. Es ist alles Andere als eine Woche schauriger Gefühlswallungen! Wir erkennen zutiefst, dass Gott unsere Wege ganz und gar mitgeht. Alle. Und die Wege durch Gottes irdischen Himmel entdecken die heilsame Kräftigung in schwerer Zeit.

Gottes begleitenden Segen wünscht Ihr Pfr. Dietrich Tiggemann … bis morgen …

An den Anfang scrollen

Ein Hinweis zu Cookies & Datenschutz: Um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten und um die Leistung der Website zu verbessern, verwenden wir sowohl eigene als auch Cookies (Textdateien) von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close