Überspringen zu Hauptinhalt
0821 / 401311 0821 / 4444946 Mail Rockensteinstr. 21, 86156 Augsburg

Unser Organist

Georgij Munteanu

 

Ich bin 25 Jahre jung und bin in Hamburg aufgewachsen. Mein Vater ist Musikprofessor und meine Mutter ist Musikdozentin, weshalb ich bereits familiär musikalisch vorgeprägt war. Meine Eltern haben aber keinen Druck auf mich ausgeübt. Sie hatten nur gesagt: „Wenn Du es machen willst, dann mach es, aber mach es vernünftig.“

Mein musikalischer Werdegang startet bereits in der Schule. Ab der zehnten Klasse war ich da kommissarischer Orchesterleiter vom Schulorchester, spielte Orgel und begleitete den Schulchor am Klavier. Bereits als Schüler war ich Jungstudent an der Musikhochschule in Rostock und studierte Klavier und Dirigieren. Nach der Schule trat ich dann mein Vollstudium an.

Zur selben Zeit zogen meine Eltern nach Augsburg und ich folgte ihnen letztes Jahr nach.

Das Ausprobieren in einem geschützten Rahmen, wo man auch mal einen Fehler machen kann, bringt einem dann diese Erfahrung beim Dirigieren.

Während des Studiums war ich zeitweise Dirigent beim Universitätsorchester Greifswald, Dirigent bei verschiedenen Jugendorchestern in Mecklenburg-Vorpommern und außerhalb, Gastdirigent in Polen an der Musikhochschule in Bydgoszcz, Szczecin und leitete ein eigenes Orchester in Hamburg. Außerdem war ich als nebenberuflicher Kirchenmusiker und Organist in einer Rostocker Kirchengemeinde tätig, wo ich einen großen Oratorienchor aufgebaut habe. An der Musikhochschule begleitete ich am Klavier die Gesangsklassen und hatte die musikalische Leitung im szenischen Opernunterricht.

Das Arbeiten mit dem Oratorienchor „Chaplains“ macht sehr viel Spaß. Menschlich und künstlerisch hat das vor der pandemiebedingten Pause sehr gut gepasst, auch das Arbeiten mit dem Chorvorstand. Ich arbeite unter anderem gerne mit diesem Ensemble, weil auch der Chor einen gewissen Leistungsanspruch an sich selbst stellt und der Kollektivgedanke ganz klar im Vordergrund ist.

Wichtig für Auftritte und Konzerte ist es, dass ich vom Chorvorstand und von anderen Helfern aus dem Chor organisatorisch unterstützt werde. Sicher muss ich bei der Planung für ein Konzert oder einen Auftritt dabei sein. Aber dann habe ich aus Erfahrung gelernt, dass Aufgaben delegiert werden müssen. Sonst bleibt der künstlerische Aspekt auf der Strecke.

Dies ist sowohl bei den „Chaplains“ als auch bei dem Sinfonieorchester, das ich hier aufbaue, gegeben. Hier sind sehr viele Menschen dabei, die engagiert sind und mir viel Organisationsarbeit abnehmen. Auch von der Gemeinde erfahre ich viel Unterstützung und positive Resonanz!

Bei den vielen Engagements bleibt auch noch etwas Zeit für Hobbys. Sportlich begrenzt sich dies auf tägliches Schwimmen im Sommer und Fahrradfahren, vor allem zu meinem Einsatz als Organist in Königsbrunn. Auf ein Bier mit Freunden bleibt aber immer Zeit. Ansonsten habe ich das große Glück, dass ich mein Hobby zum Beruf machen konnte.

Mit dem neuen allsamstäglichen Format „Musik zum Sonnabend“ um 18 Uhr sollte ein Auftakt zu einem schönen Sonntag geschaffen werden. Die Idee war unter anderem, auch in Corona-Zeiten die musikalische Versorgung zu gewährleisten. Pfarrer Dietrich Tiggemann möchte ich an dieser Stelle danken, dass er es mir ermöglichte, dieses Konzept umzusetzen.

Zurzeit können diese leider nicht stattfinden. Aber wir werden dies wieder starten, sobald es möglich ist. Bisher ist es uns gut gelungen, entsprechend anspruchsvolle Programme und auch ein Sinfoniekonzert auf die Beine zu stellen. Unter anderem spielen auch Musikstudenten ihr Prüfungsprogramm, welches sie für ihr Examen vorbereitet haben, im Konzert vor. Dabei ist mein Motto, dass auch für wenige Zuhörer das Konzert stattfindet. Klar ist es schöner, vor vollem Haus zu spielen. Aber es schreckt mich keinesfalls ab, wenn weniger Zuhörer da sind.

An der Orgel von St. Thomas, eine sogenannte neobarocke Orgel, spielen zu dürfen, macht mich sehr glücklich.

Ihr Georgij Munteanu

An den Anfang scrollen

Ein Hinweis zu Cookies & Datenschutz: Um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten und um die Leistung der Website zu verbessern, verwenden wir Cookies (Textdateien). Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close