skip to Main Content
0821 / 401311 0821 / 4444946 Mail Rockensteinstr. 21, 86156 Augsburg

Die kleine Mia bekommt ein neues Mützchen und schaut damit noch süßer aus als ohnehin schon. Das Mützchen ist aus rosa Wolle gestrickt und hat gestickte Blümchen an der Seite. Gemacht hat es Hedi Hoffmann für Mia. „Ich hänge an der Nadel“, scherzt die „Frühstückskirchen-Oma“ – aber Sorgen muss sich deshalb niemand in der St. Thomas Gemeinde machen: Hedi meint die Stricknadel! Ihre Begeisterung für diese Handarbeit teilt sie seit April mit acht anderen Frauen bei der wöchentlichen Strickstube, mittwochs um 16 Uhr im Gemeindezentrum.

„Stricken ist mein großes Hobby“, erzählt Hedi. „Ich mache es eigentlich jeden Tag, oft gemütlich abends in meinem bequemen Sessel, bei schöner Musik und Kaffee oder einem guten Glas Rotwein.“ So ist auch Mias Mützchen entstanden. In der Strickstube entstehen nun jede Menge andere schöne Sachen: ein warmes Stirnband mit gedrehtem Muster für den Herbst, Umhängetaschen, ein wunderschöner Schal mit zartem Muster. Manche der Frauen sind Anfängerinnen, andere haben in der Schule Stricken gelernt aber lange nichts mehr gemacht und wollen es nun auffrischen. „Wir sind kein Strickkurs, sondern eine Strickstube“, erklärt Hedi, „jeder kann vom anderen lernen und profitieren.“

Erstmal profitieren aber alle vor allem von ihren Fähigkeiten. Marion erklärt sie, wie sie ihren Schal in zwei Stücken stricken und dann in der Mitte zusammennähen muss, damit das schöne Randmuster an beiden Enden zur Geltung kommt, bei Helene begutachtet sie kritisch Topflappen, Helenes allererstes Strickwerk! „Ich übe so lange rechte und linke Maschen, bis Hedi sagt, dass es perfekt ist.“ Die Frauen gehen also mit Ehrgeiz an’s Werk – können aber auch gemeinsam darüber lachen, wenn Kater Tommy „mitgestrickt“ oder Sohn Paul eine Nadel geklaut hat.

Und sie dürfen schlemmen. Denn wo Hedi ist, da ist meist auch ein leckerer Kuchen nicht weit, Backen kann sie mindestens genauso gut wie Stricken. Für die Mamas gibt es Johannisbeer-Baiser und für die Kinder Schokomuffins. Wer seinen gegessen hat, macht es sich auf dem Teppich gemütlich, wo nun auch Mia mit ihrem neuen Mützchen liegt. Die etwas älteren spielen betreut, sodass auch Mehrfach-Mamas zum Handarbeiten kommen.

Ab Herbst sollen auch Flüchtlinge über Kontakte zum Freiwilligenzentrum eingeladen werden, an der Strickstube teilzunehmen. „Man kann mit den Händen etwas tun und nebenbei auch ohne große Deutschkenntnisse ein bisschen reden, z.B. fragen, ‚was heißt rechte Maschen in deiner Sprache?‘“, stellt Hedi sich die neuen Kontakte vor. Weitere Interessierte aus der Gemeinde sind natürlich auch jederzeit herzlich willkommen!

Wir laden alle Strickbegeisterten und –interessierten ganz herzlich zu unserer Strickstube ein. Ab sofort treffen wir uns regelmäßig 

jeden Mittwoch

UM 16.00 UHR

IM ST.THOMAS-GEMEINDEZENTRUM

 

Wir freuen uns über jeden Interessierten, egal ob mit oder ohne Vorkenntnissen.

Kontaktaufnahme bitte über das Pfarramt oder sie schauen einfach mittwochs bei uns vorbei.

 

Evg.-luth. Kirchengemeinde St.Thomas                                                                     Tel.: 0821 – 40 13 11; Fax.: 0821 – 44 44 946

Rockensteinstr. 21                                                                                                           E-Mail: pfarramt.stthomas.a@elkb.de
86156 Augsburg                                                                                                              www.st-thomas-augsburg.de

Back To Top